Selbst oder Selbstbild – Sein oder Haben

Wer erschafft unser Selbst? Wir nicht.
Wer erschafft unser Selbstbild? Wir.

Unser Selbst ist und benötigt kein Haben.
Wir sind nicht unser Selbstbild, wir haben ein Selbstbild.

In unserem Selbstbild versammeln wir die von uns angehaltenen Zeitlinien unserer selbst,
deren innewohnende Möglichkeiten sich nicht weiter entwickeln können.
Wir haben die zeitliche Stopptaste gedrückt, den Film angehalten, die inneren Figuren,
die davon betroffen sind, separiert und in Quarantäne gestellt.
Anders ausgedrückt: Wir verweigern inneren Anteilen von uns sich zu entfalten.
Darunter leiden diese und die Teile, die sich noch nicht von uns abgewendet und
resigniert haben, drängen in unsere Wahrnehmung und rufen nach uns:
Bitte wende Dich nicht ab von mir, kümmere Dich um mich, hole mich hier ab und befreie mich aus der Isolation. Ich möchte so gerne wieder bei Dir sein…

Wer sind wir, daß wir uns diesem Wunsch verweigern?
Wer sind wir, wenn wir uns diesem Wunsch verweigern?

Haben wir kein Selbstbild mehr, sind alle Anteile wieder befreit in die Gegenwärtigkeit,
ins Sein an sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.